online-Forum

Die Chelat-Therapie kann mehr als irgendeine sonstige Therapie den Körper von potentiell tödlichen Metallgiften befreien

und Ihnen dadurch eine bessere Gesundheit schenken.

 

Per laufender Infusion über die Armvene wird dem Körper der Wirkstoff EDTA (Ethylen-Diamin-Tetra-Acetat) und/

oder DMSA (Dimercaptosuccinidacid oder Dimercaptobersteinsäure) zugeführt, welcher die Eigenschaft hat Metalle wie Blei, Quecksilber, Aluminium, Kupfer, Kadmium, Palladium, usw. zu binden. Ein Übermaß an diesen hochtoxischen Metallen führt unweigerlich zu schweren körperlichen Leistungseinschränkungen. Diese Schwermetalle v.a. Blei und Quecksilber aus alten Amalgamfüllungen und Zahnersatz, setzten sich im Gehirn und im Bindegewebe fest. Sie können dort über Jahre und Jahrzehnte unbemerkt schwere Schäden verursachen.

 

Eine Schwermetall-Giftstoffbelastung kann in direktem Zusammenhang mit Erkrankungen gebracht werden:


 

  • chronisches Müdigkeits Syndrom (CFS)
  • Burnout 
  • Rheuma, Gicht
  • Arthrose
  • chronische Gelenkschmerzen
  • Demenz und Alzheimer
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose, ALS
  • Neurodermitis,  Psoriarsis 
  • Asthma 
  • Krebsentstehung u.v.m.

 

 

Entscheidend ist, dass EDTA eine große Bindungsfähigkeit zu den sog. Übertragungsmetallen, den Helfern bei der Bildung von gefährlichen freien Radikalen hat. Die toxischen Substanzen werden gebunden und über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden. Schon nach wenigen Infusionen können die Patienten eine deutliche Verbesserung Ihrer Beschwerden verspüren.

 

Chelat-Infusion für gesunde Blutgefäße oder  "Der Mensch ist so alt wie seine Gefäße"

Die reine EDTA-Chelat-Infusion eröffnet neue Wege in der Behandlung von Gefäßerkrankungen, wie Arteriosklerose sein.

Die Chelat-Therapie kann u.a. sowohl freie Eisen- als auch Calcium-Ionen binden, weshalb sie besonders eingesetzt wird bei

 

  • Verkalkung der Beinarterien
  • Verkalkung der Herzkrankgefäße 
  • Verkalkung der Halzschlagader
  • Verkalkung der Bauchaorta

 

 

Rechtzeitig angewandt kann Sie eine Alternative zur Bypassoperation sein.

Die Therapie besteht aus 5 - 20 Infusionen, je nach Schweregrad der Gefäßveränderung. Die verabreichte synthetisch Aminosäure EDTA soll die Ablagerungen in den Blutgefäßen herauslösen, das Zusammenkleben der Blutplättchen, das zu Thrombosen führt verhindern. Der Vitamin und Mineralienhaushalt wird immer wieder überprüft, und Mängel sofort im Anschluß wieder aufgefüllt. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der homepage der Deutschen Akademie für Chelat-Therapie: www.chelat.biz

 

Claudia Damböck - Praxis für Präventivmedizin - Leuchtenberger Kirchweg 55g - 40474 Düsseldorf - Telefon: 0211-200 54 530